KAPITEL8 | Kolloidales Silber

  • 06.05.2022
  • ELFENGESCHICHTE

Jack hielt sich sehr häufig in seinem Büro auf. Er hatte mich das Lesen gelehrt, wodurch sich mir die Möglichkeit eröffnet hatte, mein verpasstes Wissen der letzten Jahrhunderte aufzuholen. So vertiefte ich mich in den dicksten Wälzern und durchstöberte die Literatur der Vergangenheit. 

Nach kurzer Zeit verschwand er immer öfter in seinem Arbeitszimmer, in den Kellergewölben. Ich fing ihn des Öfteren unerwartet ab. Ertappt schmiss er die Kellertür zu, bevor ich einen Blick erhaschen konnte. Wenn ich danach fragte, tat er die Frage einfach ab, und versuchte mich mit neuen Geschenken davon abzulenken. 

Aus welchem unerfindlichen Grund auch immer seine neue Offenheit auch zu kommen schien, behielt ich immer dieses Unwohlsein und Schreien meiner Schwestern im Hinterkopf, als er mich eines Tages nach unten führte. Als Begründung meinte er, dass er sich meiner Loyalität nun sicher war, während er mich fest an der Taille packte um seine Worte zu unterstreichen, was zu einem aufkommenden Unwohlsein meinerseits führte.

Unten empfing uns eine enttäuschende Ansammlung von Büchern und unspektakulär wirkenden silbernen Tischen mit Werkzeugen. Mich überkam das schleichende Gefühl, dass ich aus der Tür stürmen und das Weite suchen sollte. Doch ich war wie erstarrt und gleichzeitig fasziniert von diesem Ort. 

 

1889  |  Blutige Pflastersteine

Nachdem wir uns wieder im Wohnzimmer eingefunden hatten, schüttete Jack mir eine Flüssigkeit über die Hände und meinte, dass ich diese damit putzen sollte, falls ich etwas von den sich unten befindlichen Utensilien berührt hätte. Kolloidales Silber.

Als ich darauf nicht reagierte und ihn verdutzt ansah, nahm er meine Hände und rieb sie sorgfältig damit ein. Denn dieses Silber, hat eine keimtötende Wirkung und bekämpft Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze wie auch Pilzsporen. Es fördert die Regeneration der Haut, stärkt das Immunsystem und hilft gegen Müdigkeit. Es kann sogar bei Insektenstichen oder Haarausfall verwendet werden, erklärte er mir. Um dessen Wirksamkeit noch weiter zu untermalen, erklärte er mir, dass Kolloidales Silber die Außenhaut der Viren – man könnte fast schon sagen – „aufschlitzt“. Symbolisch zückte er ein kleines Messer, das sich in seiner Westentasche befunden hatte, um diese Eigenschaft zu unterstreichen. Für mich war eher der Fakt, dass er ein Messer bei sich trug, verwunderlich, da ihm keine Gefahr drohte. Welcher Gentleman besitzt denn schon eine Waffe, das schickte sich nicht.

Immer noch verblüfft von dem soeben stattgefundenen Schauspiel, gab er mir einen Kuss auf die Stirn und meinte, dass er nicht wolle, dass seinem Engel etwas zustoße. 

Was verheimlichte er?

 

AUTOR: Leonice Mercedes Troha

Weitere Beiträge zu diesem Thema

2getmore GmbH realisiert von 2getmore GmbH