KAPITEL2 | Lavendel

  • 30.04.2022
  • ELFENGESCHICHTE

Seit geraumer Zeit hatte ich keinen Eintrag mehr in mein Buch geschrieben, wie hätte ich auch. Keine freie Minute war mir vergönnt, kein Ort an dem ich nicht verjagt wurde. Das ständige Bangen um mein Leben durchwob mein Heranwachsen zu einer jungen Frau. So blieb mir keine andere Wahl als meine Flucht anzutreten. Nie war mir etwas so leichtgefallen. Die menschliche Rasse ist getränkt von Hass und Missbilligung und fürchtet jenen am Meisten wer mehr Wissen hat als er selbst. Dummheit und Brutalität sind eine verheerende Mischung, welche mich dazu zwang meine Heimat zu verlassen. 

Meine bisherige Flucht verschlug mich bis an die Küsten des Mittelmeers. Viele Tage hatte ich um mein Leben gebangt, bis ich an einer kleinen Ortschaft nahe der steinigen Küste Zuflucht fand. Bereits an meiner Ankunft fielen mir diese wunderschönen, surreal violetten Gewächse an den felsigen Hängen auf. 

1493  |  Verzaubernd duftendes Heilkraut

Von den dort Ansässigen erfuhr ich, dass es sich bei jener Heilpflanze um Lavendel handelte. Auf der einen Seite wies der Lavendel eine entspannende Wirkung auf, auf der anderen wirkte dieser antiseptisch, juckreizhemmend, wundheilend und schmerzlindernd. In ihm trägt er bis zu 2000 Inhaltsstoffe, wovon 200 in dem Endprodukt seines Öls noch verbleiben. Jedoch der wichtigste Bestandteil des Lavendels ist das Linalylazetat. Dieser ist ausschlaggebend für den angenehmen Duft und dessen beruhigende Wirkung. Seine antiseptische Eigenschaft verdankt er dem Linalool, ein sogenannter Terpenalkohol, der schädliche Mikroorganismen beseitigt. Mit einer faszinierenden Geschwindigkeit dringen diese beiden Stoffe durch die Schleimhäute ins Blut und die Nervenbahnen, welche wiederrum eine zügige Entspannung zur Folge haben. 

 

AUTOR: Leonice Mercedes Troha

Weitere Beiträge zu diesem Thema

2getmore GmbH realisiert von 2getmore GmbH